08.09.11 13:19

Nachwuchsspieler des FC Hansa zum Gesundheitscheck

Tägliches Training, viele Turniere und Punktspiele, vor allem aber Fleiß und Disziplin - beim Nachwuchs des FC Hansa Rostock wird den Jungs so einiges abverlangt. Und das alles neben Schule und Hausaufgaben. Da ist es es wichtig, daß nicht nur die Leistung der Spieler im Mittelpunkt steht, sondern auch deren Gesundheit. So werden derzeit umfangreiche Gesundheitschecks vorgenommen, bei denen unter anderem Augen, Ohren, Kiefer und natürlich auch Füße und Beine unter die Lupe genommen werden. Letzteres fand in der Zentralwerkstatt der Firma LiEBAU orthopädietechnik in der Trelleborger Straße 8 in Lütten Klein statt. Die Untersuchung durch einen zertifizierten Sportorthopädie-Techniker ist im Rahmen der Verletzungsprophylaxe ein wichtiger Baustein im Gesundheitsprogramm der Nachwuchsakademie.

Ein Partner hierfür, die LiEBAU orthopädietechnik, ist bereits für die Anfertigung der Gesichtsmasken der Profis aus der 1. Mannschaft bekannt und betreut darüber hinaus auch den HC-Empor sowie die Eishockeyspieler der Piranhas. Zum Leistungsspektrum gehören neben der handwerklichen Maßanfertigung von Knieorthesen (z.Bsp. für Motocross) auch die Anpassung von Sporteinlagen sowie die Versorgung mit Sportkompressionsstrümpfen und Sportbandagen.

Die Spieler der Nachwuchsakademie sind bei den hohen Anforderungen, die an sie gestellt werden, in einem sehr guten Team an Trainern, Therapeuten und eben auch Fachleuten anderer Disziplinen sehr gut aufgehoben. So werden sie uns sicherlich in den kommenden Jahren  noch viele Erfolge und natürlich neue Spieler für die 1. Mannschaft liefern.